Weiterbildung

Führung: FACHMODUL 3 „Case und Care Management“ im Rahmen der Weiterbildung „Fachkraft für Leitungsaufgaben in der Pflege“

Das Fachmodul 3 umfasst 150 Unterrichtseinheiten. Die Teilnehmenden können Strategien einer Behandlungsplanung beschreiben und deren Stellenwert in der Versorgung von Klienten bewerten. Sie können Bedarfe von Klienten und Patient/innen erkennen und diese zielgerichtet mit öffentlichen Leistungsangeboten verbinden. Sie können Case Management als methodisches Instrument der Fallsteuerung einsetzen und Versorgungsprozesse evaluieren.  Die Teilnehmer/innen lernen einen klaren Handlungsansatz zur Fallsteuerung und Koordinierung von Dienstleistungen kennen. Gemeinsam mit dem Klienten planen sie optimale und passende Hilfeleistungen und leiten Versorgungswege ein. Sie bauen Netzwerke auf und nutzen deren Angebote / Dienste, um gemeinsam mit dem Klienten einen für ihn optimalen Hilfeplan zu erstellen.


Lehrinhalte der Weiterbildung

  • Geschichte, Definitionen, Funktionen von Case Management / Konzepte des Case Management / Strategien, Verfahren von Case Management
  • Ethische Dimensionen von Case Management, Nutzer- vs. Anbieterorientierung, Consumer- vs. Systemorientierung / Phasen des Case Managements / Netzwerktheorie und Netzwerkarbeit
  • Konzepte zur Bedarfsermittlung und Angebotssteuerung / Fallmanagement und Fallsteuerung / Systemmanagement und Systemsteuerung / Ressourcenanalyse und Ressourcensicherung
  • Gesetzliche Grundlagen des Case Managements / Rechtliche und strukturelle Rahmenbedingungen / Handlungsspezifische Theorien und Anwendungen
  • Qualitätssicherung im Case Management / Implementierung von Case Management / Organisationale Strukturen von Case Management



Zielgruppe

  • Gesundheits- und Krankenpfleger/innen
  • Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger/innen
  • Altenpfleger/innen
  • Sozialversicherungsfachangestellte
  • Mitarbeiter/innen der Jugend- und Sozialämter (Sozialarbeiter/in, Sozialpädagogin / Sozialpädagoge)
  • Mitarbeiter/innen aus den Sozialdiensten der Krankenhäuser
  • Mitarbeiter/innen der ambulanten Hilfe bzw. aus Pflegestützpunkten
  • Studierende / Absolventen von pflegewissenschaftlichen, gesundheits- und sozialwissenschaftlichen Studiengängen


jeweils mit mindestens einjähriger Berufspraxis


Anerkennung nach ECTS für einzelne Module
Da für die Fachmodule 1, 2 und 3 jeweils 6 Credit Points (nach ECTS) an der Hochschule Bremen anerkannt werden, kann ein anschließendes Studium ISPG (Internationaler Studiengang Pflege- und Gesundheitsmanagement) verkürzt werden.


Hinweise:

1. Lehrgangseinheit (3 Tage):25.05. – 27.05.202030 UE285,00 EUR
2. Lehrgangseinheit (3 Tage):15.06. – 17.06.202030 UE285,00 EUR
3. Lehrgangseinheit (3 Tage):13.07. – 15.07.202030 UE285,00 EUR
4. Lehrgangseinheit (3 Tage):14.09. – 16.09.202030 UE285,00 EUR
5. Lehrgangseinheit (3 Tage):02.11. – 04.11.202030 UE285,00 EUR

 

 

  • 5 Lehrgangseinheiten (Mo. – Mi.)
  • Umfang: 150 Unterrichtseinheiten
  • 20 Leistungspunkte „Registrierung beruflich Pflegender“
  • Einzelne Lehrgangseinheiten sind buchbar – bitte sprechen Sie uns an!


Ausführliche Informationen in unserer Broschüre „Weiterbildungen 2020“.

Seminar

WB 005-20

Leistungspunkte

20

Datum

25.05.–04.11.2020

Zeit

09:00–18:00 Uhr

Ort

Bildungszentrum der Bremer Heimstiftung
Fedelhören 78, 28203 Bremen

Leitung

Dr. Angela Sallermann
Ilke Schulte-Guhlke

Gesamtkosten

€ 1.425,00

Veranstalter

Erwin-Stauss-Institut

Fedelhören 78
28203 Bremen

E-Mail: info@esi-bremen.de

Telefon: 0421/3387923
Fax: 0421/3387924


Zur Übersicht