Fortbildung

NEU: Freiwilliger Verzicht auf Nahrung und Flüssigkeit (F)VNF in der letzten Lebensphase

Menschen in der letzten Lebensphase zeigen veränderte Bedürfnisse – insbesondere Nahrungs- und Flüssigkeitsaufnahme. Einzelne palliativ Betroffene treffen für sich bewusste Entscheidungen, was auch den Entschluss des Betroffenen zum Verzicht auf Nahrung und Flüssigkeit bedeuten kann. Die Entscheidung des palliativ Betroffenen braucht eine vertretbare Basis und bedingt eine ausführliche Beratung der An- und Zugehörigen.

  • Wie ist ethisch mit dieser Entscheidung umzugehen?
  • Was sind rechtliche Voraussetzungen zur Begleitung in der letzten Lebensphase?

Inhalte:

  • Bedeutung Nahrung- und Flüssigkeitszufuhr
  • Ethische Aspekte
  • Selbstbestimmung
  • Beratungsinhalte
  • Aufgaben der Begleitenden
  • Mutmaßlicher Wille
  • Patientenverfügung
  • Fallbeispiele

Unterrichtseinheiten: 8 UE

Seminar

FoB 083-22

Leistungspunkte

8

Datum

16.09.2022

Zeit

09:00–16:30 Uhr

Ort

Bildungszentrum der Bremer Heimstiftung
Fedelhören 78, 28203 Bremen

Referentin

Bettina Kasper

Kosten

€ 120,00

Veranstalter

Erwin-Stauss-Institut

Fedelhören 78
28203 Bremen

E-Mail: info@esi-bremen.de

Telefon: 0421/3387923
Fax: 0421/3387924


Zur Übersicht