Fortbildung

Deeskalationstrategien in Pflege und Betreuung (Gewaltprävention)

Spannungen können im Pflege-Alltag verschiedene Gesichter haben: Von einer gereizten Reaktion bis hin zu Gewaltsituationen. Im Mittelpunkt des Seminars steht ein professioneller Umgang mit stressigen Interaktionen: Die TeilnehmerInnen lernen Methoden, deeskalierend zu kommunizieren und mit drohender Gewalt umzugehen.

Inhalte:

  • Arten der Gewalt (passive und aktive)
  • Hintergründe Gewalt (Umfeld, Stress, Unsicherheit, Angst)
  • Gewaltprävention:
    • durch Kommunikation
    • durch Mimik und Gestik
    • durch Milieugestaltung inkl. Arbeitsplatzgestaltung
    • Abwehrmechanismen und Selbstschutz

Unterrichtseinheiten: 5 UE

Seminar

FoB 004-22

Leistungspunkte

5

Datum

25.01.2022

Zeit

09:00–13:15 Uhr

Ort

Bildungszentrum der Bremer Heimstiftung
Fedelhören 78, 28203 Bremen

Referentin

Dr. Gunda Pantijelew

Kosten

€ 85,00

Veranstalter

Erwin-Stauss-Institut

Fedelhören 78
28203 Bremen

E-Mail: info@esi-bremen.de

Telefon: 0421/3387923
Fax: 0421/3387924


Zur Übersicht