Fortbildung

Betreuung: NEU: Zu Hause im Heim

Menschen, die pflege- und betreuungsbedürftig werden und ihr behagliches Zuhause verlassen müssen, um dauerhaft in einer Senioren-/ Pflegeeinrichtung zu leben, leiden nicht nur unter dem Verlust ihrer bisherigen Eigenständigkeit, sondern insbesondere auch unter dem Zurücklassen der vertrauten Umgebung. Die meisten Einrichtungen ermöglichen ihren BewohnerInnen darum zumindest die Mitnahme einiger eigener Möbelstücke und persönlicher Gegenstände, wie Bilder, Bücher und CDs.

Es gibt jedoch weit mehr Möglichkeiten, um die Atmosphäre auch über das Zimmer hinaus
behaglicher und persönlicher zu gestalten, als es meist der Fall ist.

Dieses Seminar gibt Anregungen, wie auch architektonisch wenig fantasievolle Gebäude mit
überschaubaren finanziellen Mitteln in behagliche Lebensräume verwandelt werden können – zum Wohle sowohl der BewohnerInnen als auch der dort beruflich Tätigen. Zudem dienen die hier gezeigten Maßnahmen der leichteren Orientierung von Menschen mit demenziellen
Beeinträchtigungen.

Inhalte:

  • Reflexion der eigenen Tätigkeit
  • Austausch über die bisherigen Maßnahmen zur Steigerung der Lebensqualität im Haus
  • ◦ Die sieben wesentlichen Komponenten, bei denen angesetzt werden kann:
  • Der Eingangsbereich – die Visitenkarte, mit der sich auch BewohnerInnen gerne identifizieren
  • Die Hausleitung – sichtbar integriert
  • Die Flure – Wo wohnen Sie denn?
  • Vor der Zimmertüre – Ort der täglichen Begegnung
  • Die Gemeinschaftsräume – Wohnzimmer für alle Anlässe
  • Speiseräume – Orte für mehr als das leibliche Wohl
  • Pflanzen – Lunge der Räume: Welche Pflanzen sich besonders gut für die Begrünung eignen
  • Rund ums Haus: Auch auf wenig Raum lassen sich verschiedene Bereiche herrichten, die unterschiedliche Bedürfnisse der NutzerInnen befriedigen
  • Wer macht was? Aufteilen der Verantwortlichkeiten
  • Mitspracherecht der BewohnerInnen – Möglichkeiten und Grenzen
  • Quellen für größere Finanzspielräume und Fördermittel
  • Überlegungen zur ersten Neugestaltung eines Hausbereiches


Dieses Seminar bietet eine Fülle von Anregungen für die fantasievolle Gestaltung von Häusern der Pflege und Betreuung. Sämtliche Ideen wurden von der Seminarleiterin in unterschiedlichen Einrichtungen gesammelt und haben sich dort bewährt. Sie sind eine Bereicherung für jedes Haus, ihre BewohnerInnen und dort Tätige. Auch schon während der Umgestaltungsphase wird ein neuer, frischer Wind durchs Haus wehen – für mehr Lebensqualität am Arbeitsplatz und „zu Hause im Heim“. Viel Freude bei der Umsetzung!


Unterrichtseinheiten: 8 UE

Seminar

FoB 053-21

Leistungspunkte

8

Datum

15.06.2021

Zeit

09:00–16:30 Uhr

Ort

Bildungszentrum der Bremer Heimstiftung
Fedelhören 78, 28203 Bremen

Leitung

Anke Feierabend

Kosten

€ 145,00

Veranstalter

Erwin-Stauss-Institut

Fedelhören 78
28203 Bremen

E-Mail: info@esi-bremen.de

Telefon: 0421/3387923
Fax: 0421/3387924


Zur Übersicht