Fortbildung

Betreuung: NEU: Tai Chi in der Betreuung - Auffrischungskurs für Betreuungskräfte nach § 43b SGB XI

Tai Chi, eine besondere chinesische Meditations-, Konzentrations- und Bewegungsform für Körper und Geist, ermöglicht es mit Menschen zu arbeiten, die sonst in Gruppen auf Grund ihrer Einschränkung nicht teilnehmen können.
Es hilft, Menschen zu aktivieren, die sich u.a. bedingt durch Schmerzen nicht bewegen wollen oder können. Die sanfte Art der Bewegung hilft den Menschen dabei, beweglich zu bleiben und wieder zu werden.

Inhalte:
In dieser Fortbildung lernen Betreuungskräfte, Pflegekräfte sowie Interessierte, wie sie
Tai Chi als Betreuungskonzept einsetzen können, sowohl für Gruppen, als auch für einzelne Personen. Die Fortbildung versetzt Sie am Ende in die Lage, mit Bewohnerinnen und Bewohnern von Pflegeeinrichtungen eine Tai Chi-Stunde abzuhalten. Weiterhin sind Sie am Ende in der Lage, eine Übungsreihe aus dem Tai Chi für Ihre eigene Gesunderhaltung einzusetzen.

Unterrichtseinheiten: 16 UE

Info:
Dieses zweitägige Seminar richtet sich an Betreuungskräfte nach § 43b, die laut Richtlinien nach § 53c SGB XI jährlich mindestens insgesamt 16 Unterrichtsstunden in Fortbildungsmaßnahmen absolvieren müssen.

Wer mit Gruppen arbeitet, braucht immer wieder neue und abwechslungsreiche Übungen. Dieses Seminar bietet Anregungen zur ganzheitlichen Aktivierung, die sich gut in die Beschäftigungsarbeit und den Pflegealltag integrieren lassen.

Seminar

FoB 055-21

Datum

17.–18.06.2021

Zeit

09:00–16:30 Uhr

Ort

ambulante PFLEGE BHS gGmbH
Bremen

Leitung

Sascha Hoffmann

Kosten

€ 205,00

Veranstalter

Erwin-Stauss-Institut

Fedelhören 78
28203 Bremen

E-Mail: info@esi-bremen.de

Telefon: 0421/3387923
Fax: 0421/3387924


Zur Übersicht