Fortbildung

Betreuung: „Zuerst muss die Seele bewegt werden…!“ NEUAUFLAGE

Bewegung ist Grundelement jeglichen Lebens. Jedes lebendige Wesen ist in Bewegung, auch im Schlaf und braucht Bewegung, um lebendig zu bleiben.
Unser Leben ist auf Fortbewegung ausgerichtet. Die Fähigkeit, sich zu bewegen, ist ein ganz wichtiges Kriterium für Lebensqualität, Wohlbefinden, Selbstbestimmung und Selbständigkeit.

Im Verlauf einer Demenzerkrankung treten aber auch Veränderungen auf, die die Bewegungsfähigkeit einschränken. Der Gang wird kurzschrittig, das Gleichgewichtsgefühl lässt nach, die Orientierung geht verloren.

Ein häufiges Symptom ist der gesteigerte Bewegungsantrieb oder aber auch der Verlust des Bewegungsantriebes. Wie kann ein gesteigerter Bewegungsdrang gedrosselt und ein geringer Bewegungsdrang gefördert werden?

Die seelische Befindlichkeit spielt in Bezug auf Bewegung eine sehr wesentliche Rolle.
Um aufzustehen, brauche ich einen Grund. Es gilt also von außen möglichst viele Impulse und Reize anzubieten, damit der Mensch mit Demenz einen Grund hat, sich zu bewegen.
Hier kann Kinästhetik helfen. Kinästhetik ist eine Bewegungslehre, die die Fähigkeit vermittelt, Bewegung und Gefühl (Bewegungsempfinden) im Betreuungsalltag umzusetzen. Kinästhetik als Bewegungskonzept bietet sich besonders bei allen Menschen an, die Hilfe und Unterstützung bei der Bewegung brauchen.

Die desorientierten Menschen erleben durch gezielte Bewegungsunterstützung auch eine Orientierungshilfe im eigenen Körper. Dadurch können Verwirrtheitszustände reduziert werden. Anhand von sachgemäßen Berührungen bei der Bewegung werden Schmerzen verringert und die Abwehrmechanismen lassen nach.

In die diesem Tagesseminar lernen sie Bewegungstherapie und Kinästhetik in Theorie und Praxis kennen. Gemeinsam werden zahlreiche Möglichkeiten und Übungen für den praktischen Arbeitsalltag entwickelt und selbst ausprobiert.

Unterrichtseinheiten: 8 UE

Seminar

FoB 039-20

Leistungspunkte

8

Datum

29.04.2020

Zeit

09:00–16:30 Uhr

Ort

Bildungszentrum der Bremer Heimstiftung
Fedelhören 78, 28203 Bremen

Leitung

Beate Brokmann

Kosten

€ 120,00

Veranstalter

Erwin-Stauss-Institut

Fedelhören 78
28203 Bremen

E-Mail: info@esi-bremen.de

Telefon: 0421/3387923
Fax: 0421/3387924


Zur Übersicht