Fortbildung

Betreuung: „Ich weiß nicht – bin ich noch Männlein oder Weiblein?“ NEUAUFLAGE

Geschlechterunterschiede spielen in der älteren Generation aufgrund deren Sozialisierung eine wesentlich größere Rolle als heute. Die meisten Angebote sind für Frauen entwickelt worden, weil sie in den Altenhilfeeinrichtungen zahlenmäßig deutlich überrepräsentiert sind. Nicht immer erreichen wir mit den bestehenden und üblichen Beschäftigungsangeboten auch die Männer. Beschäftigung und Tagesstrukturierung tragen jedoch wesentlich zur Lebensqualität von Menschen mit Demenz bei.

In diesem Tagesseminar sollen individuelle Beschäftigungsangebote vorgestellt werden, die geeignet sind, Männer mit Demenz zu aktivieren und ihnen dabei Freude zu bereiten, ohne in die stereotypen Rollenklischees abzugleiten. Es geht vielmehr darum, sich an individueller Lebensgeschichte, an beruflicher Tätigkeit, an Freizeitgestaltung und an individuellen Fähigkeiten zu orientieren. Es wird Zeit, mehr „männliche“ Perspektiven zu entwickeln, damit die Langeweile und die daraus häufig resultierenden herausfordernden Verhaltensweisen auf ein Minimum zu reduzieren.

Neben den fachlichen Erläuterungen und Anregungen der Dozentin sollen auch eigene Erfahrungen der TeilnehmerInnen eingebracht werden und so ein reger Austausch stattfinden kann.

Unterrichtseinheiten: 8 UE

Seminar

FoB 006-20

Leistungspunkte

8

Datum

12.02.2020

Zeit

09:00–16:30 Uhr

Ort

Bildungszentrum der Bremer Heimstiftung
Fedelhören 78, 28203 Bremen

Leitung

Beate Brokmann

Kosten

€ 120,00

Veranstalter

Erwin-Stauss-Institut

Fedelhören 78
28203 Bremen

E-Mail: info@esi-bremen.de

Telefon: 0421/3387923
Fax: 0421/3387924


Zur Übersicht