Fortbildung

Kommunikation: Positiv-konstruktiv kommunizieren NEUAUFLAGE

Die wirkungsvollste Art der Kommunikation ist die positiv-konstruktive Form. Sie basiert auf der Anerkennung unterschiedlicher Sichtweisen und verfolgt eine freundliche, klare und angemessene Ausdrucksweise. Jedoch auch diese Dialogform entwickelt sich weiter, damit zeitgemäße Aspekte, die der demografische Wandel oder die fortschreitende Digitalisierung mit sich bringen, ebenso berücksichtigt werden. Die positiv-konstruktive Kommunikation ermöglicht zielführende Dialoge und reduziert das Potenzial für Missverständnisse – das schont die Nerven und spart wertvolle Zeit im Berufsalltag.

Inhalte:

  • Was steckt alles hinter dem Begriff „konstruktiv“?
  • Welche Gedanken sind hilfreich und welche wirken blockierend?
  • Wie wichtig ist heutzutage die Normalsprache im Vergleich zur Formalsprache?
  • Die nützlichen Formulierungen haben Methode
  • Das Prinzip: „immer für etwas, nie dagegen“
  • Kritische Äußerungen richtig formulieren und entgegennehmen
  • Warum der positive-konstruktive Stil bei Kunden, Kollegen und Chefs gleichermaßen gut ankommt
  • Welche modernen Kommunikationsformen sind heute gefragt?
  • Die wichtige Fähigkeit, etwas zu veranschaulichen bzw. sinnstiftend zu erklären
  • Auch „heikle“ Themen lassen sich mit Diplomatie besprechen
  • Der feine Unterschied zwischen Beharrlichkeit und Penetranz
  • Warum der positiv-konstruktive Stil letztendlich mehr bewirkt


Ziel des Seminars „Positiv-konstruktiv kommunizieren“ ist es: Sie reflektieren, was Ihren eigenen Kommunikationsstil hilfreich sowie zeitgemäß macht. Sie nutzen das Potenzial einer natürlichen, klar verständlichen und gleichzeitig diplomatisch-wertschätzenden Kommunikation. Sie stärken Ihre Fähigkeit, auch kritische Situationen in einem positiv-zielgerichteten Stil zu lenken.

Das Seminar eignet sich für MitarbeiterInnen sowie Führungskräfte aller Berufsgruppen und ist in seiner Neuauflage auch als Auffrischung für langjährig erfahrene Kräfte sehr gut geeignet.

Unterrichtseinheiten: 8 UE

Seminar

FoB 017-20

Leistungspunkte

8

Datum

04.03.2020

Zeit

09:00–16:30 Uhr

Ort

Bildungszentrum der Bremer Heimstiftung
Fedelhören 78, 28203 Bremen

Leitung

Cornelia Schmitz

Kosten

€ 155,00

Veranstalter

Erwin-Stauss-Institut

Fedelhören 78
28203 Bremen

E-Mail: info@esi-bremen.de

Telefon: 0421/3387923
Fax: 0421/3387924


Zur Übersicht