Fortbildung

Pflege: Professioneller Umgang mit Depressionen in der Pflege

Das Altern und die damit einhergehenden Einschränkungen körperlicher und psychischer
Natur führen nicht selten zu depressiven Verstimmungen oder Depressionen.



Dieses Thema verlangt von agierenden Pflegekräften eine gesteigerte Sensibilität im Hinblick auf Früherkennung, Behandlung der Indikatoren für einen depressiven Hintergrund eines Menschen.

 Ziel des Seminars ist es, die unterschiedlichen Arten der Depressionen kennenzulernen, den
Blick der Teilnehmenden für erste Anzeichen zu schärfen und entsprechende Hilfen und
Unterstützungen geben zu können. Dabei kommt der Kommunikation mit depressiv erkrankten Menschen ein besonderes Gewicht zu.



Inhalte:

  • Depressive Verstimmungen
  • Arten der Depressionen und daraus resultierende Interaktionen
  • Pflegerischer Umgang mit depressiv erkrankten Menschen
  • Hilfreiche Kommunikation mit depressiv erkrankten Menschen
  • Helfen statt Retten
  • Professionelle Nähe-Distanz herstellen
  • Fallbeispiele der Teilnehmenden


Unterrichtseinheiten: 8 UE

Seminar

FoB 087-20

Leistungspunkte

8

Datum

21.09.2020

Zeit

09:00–16:30 Uhr

Ort

Bildungszentrum der Bremer Heimstiftung
Fedelhören 78, 28203 Bremen

Leitung

Heiko Fahrenholz

Kosten

€ 120,00

Veranstalter

Erwin-Stauss-Institut

Fedelhören 78
28203 Bremen

E-Mail: info@esi-bremen.de

Telefon: 0421/3387923
Fax: 0421/3387924


Zur Übersicht